60. Geburtstag des TTV Stirpe Oelingen mit Turnier auf Hof Waldmann

Am 1 Februar diesen Jahres jährte sich zum sechzigsten Mal die Gründung des TTV Stirpe Oelingen. Grund genug für ein kleines Turnier für die ortsansässigen Vereine und Institutionen. „Back to the roots“, dachte sich der Vorstand des TTV und dementsprechend wurde das Turnier auf dem Hof Waldmann durchgeführt. Bereits 1957 trafen sich die ersten Tischtennisbegeisterten Stirper um sich zu messen und Spaß zu haben, ein großes Problem war damals besonders die Sportstätte, sodass auf verschiedenen Dielen der heimischen Höfe ausgewichen werden musste. Verbessert wurde die Situation durch die Fertigstellung und den Einzug in die Gemeinschaftshalle Stirpe-Oelingen 1979, welche uns bis heute für Vorstandssitzungen und Veranstaltungen eine Heimat geblieben ist. Aus sportlicher Sicht verbesserte sich die Lage mit der Fertigstellung der Sporthalle in Herringhausen am Kindergarten 1993. Aber egal ob auf einer Diele oder in der Turnhalle, seit 1959 verbindet uns der TTV Stirpe Oelingen mit der Liebe zum Spiel, mit der Geselligkeit unter den Mitgliedern und auch mit den tollen Freundschaften und Beziehungen zu unseren Nachbarn in der Gemeinde.

Genau deswegen waren alle zum Jubiläumsturnier am 29 Juni eingeladen und sind dem Ruf gerne gefolgt, egal ob Jägerschaft, Freizeitclub und Feuerwehr oder der SC Herringhausen, die Landjugend und der Posaunenchor. Passend zum Turnierstart am Nachmittag wurden die ersten Biere gezapft und die ersten Würstchen gewendet, da begrüßte der 1 Vorsitzende Frederic Böss zusammen mit dem Kreissportbundvorsitzenden  Winfried Beckmann die Gäste und Mitglieder. Danach teilte Turnerleiter Mike Hugo die Zweier-Teams in Gruppen und auf die 4 gestellten Tische in der Diele auf. Es wurden je zwei Einzel gespielt, bei Spielgleichstand gab es ein Entscheidungsdoppel. Es waren zahlreiche tolle und auch besonders lustige Spiele zu sehen, der ein oder andere hatte zumindest in der Vergangenheit mal beim TTV aufgeschlagen, so ist z.B. Jörn Schnieder vom Posaunenchor noch bis heute mit dem berüchtigten „U-Boot-Aufschlag“ bekannt. Am Ende der Gruppenphase qualifizierten sich die Landjugend, die Feuerwehr, die Kirchengemeinde, die passiven vom TTV und der Posaunenchor mit einer Mannschaft für das Viertelfinale.

v.l.n.r. Turniersieger Werner Grewe und Hubert Grewe, Vereinsvorsitzender Frederic Böss, 3. Sieger Judith Hugo (es fehlt Andreas Pöhlmann), 1. Sportwart Mike Hugo und 2. Sieger Simone Koch und Jörn Schnieder

Dazu kamen 3 starke Teams vom Freizeitclub Herringhausen. Für das Halbfinale verblieb lediglich noch ein Team vom FCH, dazu siegten sich der Posaunenchor, die Kirche mit Pastor Andreas Pöhlmann und die Feuerwehr ins Semifinale. Hier setzte sich der FCH gegen die Kirche Arenshorst durch und der Posaunenchor behielt die Oberhand über die Feuerwehr. Im Spiel um Platz 3 kürte sich die Kirche dann zum Bronzeplatz. In einem spannenden Finale am Abend unter zahlreichen Zuschauern musste das Doppel über Sieg und Niederlage entscheiden. Hier konnten Werner und Hubert Grewe vom FCH die Oberhand über Jörn Schnieder und Simone Koch behalten.

Mit freundlicher Genehmigung vom Wittlager Kreisblatt vom 05.07.2019, geschrieben vom Kreissportbundvorsitzenden des Lankreises Osnabrück Winfried Beckmann
aktuelle Zeit
Jahreskalender

Hier finden Sie uns:

TTV Stirpe-Oelingen e.V.

Turnhalle Herringhausen
Am Kindergarten 2
49163 Bohmte (Herringhausen)

Anfahrt

 

Telefon Turnhalle:

    +49 5473 8535

 

Alle sportlichen Details bei myTischtennis.de

 

Unsere Trainingszeiten:

Schüler-/Jugendtraining:

  • montags und freitags 17.00 - 19.00 Uhr

Erwachsenentraining:

  • montags und freitags 19.00 - 22.00 Uhr

 

Details

Eure persönlichen Bilanzen und Auswertungen könnt ihr bei myTischtennis.de einsehen.

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!